Reaktionen auf OB-Kandidatur von Marcus Zeitler

Heinrich Ludwig Runz (CDU) ist “nicht groß überrascht” von der Kandidatur. Schließlich habe Zeitler immer wieder Anfragen erhalten. Runz bedauert, dass Zeitler bei einem Wahlsieg Schönau verlassen würde, drückt ihm aber die Daumen. “Ich habe ihn damals nach Schönau geholt”, erinnert sich der CDU-Fraktionschef. “Und ich gehe davon aus, dass er auch in Hockenheim punkten wird.” Zeitler habe erfolgreich gearbeitet, so Runz. So seien unter seiner Ägide die Schulden halbiert worden, gleichzeitig seien aber auch wichtige Projekte wie im Bereich der Digitalisierung angestoßen worden. “Die Hockenheimer können sich nur freuen, dass sie so einen guten Mann wählen können”, meint Runz. Der CDU-Fraktionschef hofft, dass Schönau nicht unter einem möglichen Wechsel leidet. “Wir müssen den eingeschlagenen erfolgreichen Weg weitergehen”, sagt er. “Außerdem stehen große Projekte wie die Sanierung der Stadthalle an.”

Quelle: www.rnz.de

NOMINIERUNGSVERSAMMLUNG DES CDU STADTVERBANDS SCHÖNAU

Am Dienstag, den 12. März 2019 fand die Nominierungsversammlung des CDU Stadtverbands Schönau zur Aufstellung der Liste der Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 im Gasthaus Zum Pflug in Schönau-Altneudorf statt.

CDU Vorsitzender Tim Holtmann begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und vor allem die Kandidatinnen und Kandidaten. Er stellte die frist- und formgerechte Einladung zur Nominierungsversammlung fest und ging sogleich auf die ordnungsgemäße Wahl des Versammlungsleiters, eines Schriftführers, zweier Versammlungsteilnehmer zum Mitunterzeichnen der Niederschrift und zur Abgabe der Versicherung an Eides statt, sowie die Wahl zweier Vertrauensleute ein.

Die Kandidatinnen und Kandidaten bekamen nun bis zu 5 Minuten eingeräumt, um sich der Versammlung vorstellen zu können.

Viele Versammlungsteilnehmer zeigten sich erfreut, dass sich so viele junge Kandidatinnen und Kandidaten zu der diesjährigen Gemeinderatswahl gestellt haben und waren erstaunt über die neuen Ideen, die sie in den letzten Wochen ausgearbeitet haben. Es ist sehr lobenswert, dass junge Leute in der heutigen Zeit bereit sind für den Gemeinderat der Stadt Schönau zu kandidieren und sich zum Wohle der Stadt einsetzen und engagieren wollen. Der mit Spannung erwartete Flyer ist in Arbeit und wird in den nächsten Tagen an die Haushalte verteilt werden.

Nachdem die Beschlussfassung über das Aufstellungsverfahren erfolgt war, wurden die Kandidatinnen und Kandidaten in Einzelwahl auf die jeweiligen Listenplätze gewählt.

Die Wahl ergab folgendes Ergebnis:

Listenplatz 1      Heinrich Ludwig Runz

Listenplatz 2      Tim Holtmann

Listenplatz 3      Manfred Hesse

Listenplatz 4      Kathleen Ditter

Listenplatz 5      Wilhelm Happes

Listenplatz 6      Nils Lehnard

Listenplatz 7      Jule Romanski

Listenplatz 8      Alexander Grams

Listenplatz 9      Manuel Klumb

Listenplatz 10    Michael Withopf

Listenplatz 11    Ralf Lang

Listenplatz 12    Christina Schmitt

Listenplatz 13    Andreas Uhrig

Listenplatz 14    Marc Simon Klumb

Die Wahlleiterin Carolin Schütze, die gekonnt durch die Regularien führte, stellte im Anschluss an die Wahl die Ordnungsmäßigkeit fest.

Der Vorsitzende Tim Holtmann bedankte sich bei allen Kandidatinnen und Kandidaten, dass sie sich für die Zukunft Schönaus einsetzen wollen und wünschte Ihnen, dass sie möglichst viele ihrer Vorhaben in die Realität umsetzten können.

Für den CDU Stadtverband Schönau

Ute Herion-Köpfer

DRK Blutspende am 18.02.2019

Am 18. Februar 2019 von 15.30 – 19.30 Uhr folgten sage und schreibe 104 Blutspender der Aufforderung des DRK Ortsvereins Steinachtal unter der Leitung von Frau Withopf und mit Hilfe von Nicole Schmitt, der stellvertretenden Bereitschaftsleiterin, in die Steinachtalhalle nach Heiligkreuzsteinach.

Trotz krankheitsbedingter Ausfälle war ein kleines Küchenteam des CDU Stadtverbands Schönau, Tim Holtmann, Alexander Grams und Ralf Lang im Einsatz. Auch beim Aufbau- und Abbau wurde wie immer kräftig mitgeholfen.
Metzgerei Beisel aus Heiligkreuzsteinach hat diese Mal das Essen gespendet und es wurde von den Blutspendern sehr gerne angenommen.
Wie immer gab es viele verschiedene Salatsorten mit Dressing, leckere Kuchen waren im Angebot, die von den fleißigen Bäckerinnen um Frau Koch herum, der Mutter von Frau Withopf, gespendet wurden, sowie Kaffee, Tee, Obst, alkoholfreie Getränke und Süßigkeiten. Ohne die große Hilfe der Familien Koch und Withopf wäre diese Veranstaltungen um einiges ärmer.

Die diensthabenden Ärzte, Schwestern und Rotkreuzhelfer waren rundum ohne Pause im Einsatz. Natürlich hatten sich wieder sehr viele freiwillige Helfer eingefunden.

Die Heiligkreuzsteinacher Bürgermeisterin Frau Sieglinde Pfahl kam trotz ihrer vielen Termine auch zum Blutspenden und zeigte sich sehr erstaunt über den großen Andrang.

Nach dem Aufräumen war man sich einig, dass es erneut eine gelungene Veranstaltung war. Frau Withopf zeigte sich sehr erfreut über unseren erneuten Einsatz und dass wir uns immer flexibel und ohne Probleme um das leibliche Wohl der Blutspender kümmern.

Der nächste Blutspendetermin findet im August 2018 in Schönau statt. Details entnehmen Sie bitte dem Mitteilungsblatt, der Tagespresse und den Plakaten!

Für den CDU Stadtverband Schönau
Ute Herion-Köpfer

www.cdu-schoenau.de