Winterfeier der CDU-Schönau


Nachdem coronabedingt zweimal die traditionelle Winterfeier ausfallen musste, konnte der 1. Vorsitzende Wilhelm Happes am 08.01.23 um 15:00 Uhr die Gäste zu Kaffee und Kuchen im Franz-Junius-Haus der evangelischen Kirchengemeinde begrüßen.


Neben interessierten CDU-Mitgliedern und Freunden kamen Politiker aus der Landes-, Bundes- und Europapolitik, sowie unsere Kollegen aus Heiligkreuzsteinach. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden, wurde Bürgermeister Frick das Wort erteilt. Die umfangreiche kommunalpolitische To-Do-Liste 2023 wurde von ihm näher erläutert und abschließend bat er alle Zuhörer sich konstruktiv den Herausforderungen zu stellen.


Heinrich-Ludwig Runz, der CDU-Fraktionsvorsitzende im Schönauer Stadtrat, ging im Nachgang auf die kommunalpolitische Arbeit ein, die aktuell immer komplexer wird. So muss in Kürze die Gemeinde weitere Unterkünfte zur Aufnahme von Flüchtlingen bereitstellen, was zusätzlich zum normalen Arbeitsablauf wieder besonders Verwaltung, Bauhof und auch Gemeinderat fordert. Aber auch die anderen Aufgaben müssen vorangetrieben werden, wie die Sanierung der Sporthalle, das energetische Konzept für das obere Tal, eine Grundstücks- und Wohnraumoffensive für Zuzug junger Familien und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, als Gegenoffensive zu den sinkenden Einwohnerzahlen, um nur einige Punkte zu nennen.


Schließlich referierten Moritz Oppelt (MdB) und Dr. Albrecht Schütte (MdL) aus ihren aktuellen Tätigkeitsfeldern in Bund und Land.


Auch in diesem Jahr waren wieder Mitglieder zu ehren. So erhielt Heinrich-Ludwig Runz für seine 50jährige Mitgliedschaft in der CDU die goldene Ehrennadel. Dieses außergewöhnliche Engagement über einen so langen Zeitraum und in so vielen unterschiedlichen Aufgabenfeldern, neben der Gemeinderatstätigkeit seit 1994 und dem Fraktionsvorsitz seit 2004 zusätzlich zum umfangreichen Engagement im CDU-Stadtverband und Kreis verdient ausdrücklich diese Ehrung.


Altstadtrat Manfred Hesse erhielt die silberne Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft, in denen er 28 Jahre als Gemeinderat aktiv war.


Ebenfalls für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Jörg Niemzik geehrt, sowie Dr. Andreas Cser, der 20 Jahre der CDU verbunden ist.


Im Anschluss an die Ehrungen sprach Daniel Caspary MdeP und Vorsitzender der CDU-CSU-Fraktion im europäischen Parlament über die besonderen Herausforderungen, die an die Mitglieder der europäischen Union gestellt werden und welche zusätzlich durch den Ukraine-Krieg auf die demokratische EU zugekommen sind.


Unter dem wachsamen Auge des Bürgermeisters verewigten sich die Ehrengäste abschließend im „Goldenen Buch der Stadt Schönau“.


Es war wieder eine gelungene Veranstaltung. Politische Berichte und Informationen von den Verantwortlichen über ihre Aufgaben im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins machen diesen Tag zu etwas Besonderem.

Vielen Dank an dieser Stelle an das Orga-Team, dass sich schon für den Januar 2024 wieder aufstellt!

Einladung zur Winterfeier

Liebe Mitglieder und Freunde der CDU-Schönau,

trotz der vorweihnachtlichen Geschäftigkeit in der Adventszeit, möchten wir Sie schon jetzt auf unsere traditionellen Winterfeier hinweisen und herzlich einladen.

Am Sonntag, dem 08.01.2023, um 14:30 Uhr im Franz-Junius-Gemeindehaus begrüßt Sie der Vorstand der CDU-Schönau bei Kaffee und Kuchen zu einem gemütlichen Zusammensein.

Als Gastredner konnte der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Herr Daniel Caspary, für diesen Nachmittag gewonnen werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Wilhelm Happes

1. Vorstand CDU-Schönau

Schönau ist jetzt Klosterstadt

Wir freuen uns sehr, dass sich Schönau jetzt auf den Ortsschildern Klosterstadt Schönau nennen darf.

Die CDU Schönau hatte im Januar im Gemeinderat den Antrag zur Zusatzbezeichnung gestellt und jetzt war es endlich soweit-die Einweihung wurde mit einem Interview von RonTV festgehalten.

Anbei finden Sie den Link zum Interview mit Bürgermeister Matthias Frick.

https://www.rontv.de/schoenau-wird-klosterstadt/

CDU – Herbstfest im Schützenhaus

Nachdem Corona die letzten Jahre unser Herbstfest ausfallen ließ, konnten wir uns dieses Jahr am 29.10.2022 endlich mal wieder im Schützenhaus zünftig verwöhnen lassen.

Wie immer stand zu Beginn der Schießwettbewerb. Aufgrund eines Wasserschadens im kleinen Schießstand mußte das Armbrustschießen ausfallen, aber Oberschützenmeister Daniel Tosch hat den CDU-Freunden das Schießen mit dem Luftdruckgewehr im großen Schießstand ermöglicht. Hier wurde, unter der professionellen Anleitung der Schützen, die Waffe und ihre Handhabung erklärt, sowie Stand, Haltung, Atmung und das Zielen mit dem Diopter.  

Nach dem Schießwettbewerb begann der gemütliche Teil des Abends mit dem Aperitif und der Begrüßung durch den ersten Vorstand Wilhelm Happes.

Lutz Tauchert von Absolute Catering hatte ein sehr leckeres Wildschweingulasch mit verschiedenen Gemüsen und Beilagen vorbereitet und auf dem Buffet angerichtet. Im Anschluß gab es von den Patissières der CDU selbst gebackene Kuchen, Mousse au chocolats maison und Kaffee.

Zwischenzeitlich haben die Profischützen unter der Leitung von Daniel Tosch die Zielscheiben ausgewertet. Schließlich konnte die Schützenkönigin und der Schützenkönig ausgerufen werden. Kathleen Ditter, 2. Vorstand der CDU und Cedric Happes haben die Ehrentitel erworben und wurden mit einer besonderen Flasche ausgezeichnet.

Herzlichen Dank an das Team des Schützenhauses für den freundlichen Service und an die Schützen für die Vermittlung des theoretischen Wissens und den praktischen Umgang mit dem Luftdruckgewehr. Wir hoffen sehr, dass auch 2023 dieser gemütliche Abend stattfinden kann. Unsere Reservierung haben wir bereits angemeldet.

Sauberkeit in unserer Stadt


In der letzten Gemeinderatssitzung wurde unter dem
Tagesordnungspunkt „Anfragen aus dem Gemeinderat“ wieder einmal
das Thema „Sauberkeit in unserer Stadt“ angesprochen.


Regelmäßig wird dies in fast allen Sitzungen des Gemeinderates
thematisiert. Auch in der Bürgerwerkstatt, zu der alle Bürger -innen
2021 eingeladen waren, war dies ein wesentlicher Punkt und wurde
im Stadtentwicklungsplan 2035 der Kommunalen Entwicklung
niedergeschrieben.


Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat in der jährlichen Klausurtagung im
Januar d.J. für den Haushalt 2022 den Antrag gestellt, mehrmals
jährlich eine Fremdfirma zu beauftragen, die mit einer Kehrmaschine
die Straßen, Plätze und Gehwege im Stadtgebiet reinigt.


Hierfür wurden im laufenden Haushalt 12.000, –€ bereit gestellt.


Bislang kam die Stadtverwaltung diesem Antrag nicht nach, weshalb
es in der letzten Gemeinderatssitzung wieder intensiv diskutiert
wurde.


Die CDU-Fraktion freut sich umso mehr, dass jetzt, nach mehrmaligen
Nachfragen, endlich eine Fremdfirma mit einer Kehrmaschine zwei
Tage lang das Stadtgebiet gesäubert hat.

Endlich wurde unser Antrag umgesetzt, insbesondere unter dem Aspekt, dass die Stadt Schönau nun den Zusatz „Klosterstadt“ tragen darf und damit ein
ansprechendes, gepflegtes Erscheinungsbild einherzugehen hat!


Die Arbeiten haben sich gelohnt, denn nach den vorliegenden
Informationen wurden weit über 8 Tonnen Schmutz und Dreck
entfernt.


Bild Kehrmaschine:

Herzliche Einladung zum Herbstfest

Liebe Mitglieder und Freunde der CDU Schönau,

wir laden ein zu unserem traditionellen Herbstfest, am 29. Okt. 2022 um 18:00 Uhr im Schützenhaus, Schönau.

Wie immer werden uns die  Mitglieder des Schützenvereins bewirten und Wolfgang Unger kocht für uns Wildschweingulasch mit Spätzle, Knödel und Rotkraut (Preis p.Pers. 22,–€). Zum Nachtisch gibt es selbst gebackenen Kuchen und Kaffee.

Zur genaueren Planung bitten wir um eine verbindliche Anmeldung unter der Rufnummer 06228-458 (Carolin Schütze) oder per Email unter           carolin.c.schuetze@t-online.de .

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.

Wilhelm Happes

(1. Vorstand)

Klosterstadt für alle sichtbar

Schönau erhält auf Antrag der CDU Zusatzbezeichnung auf Ortseingangsschildern

Bald werden es alle lesen können, die nach Schönau kommen. Auf Antrag der Schönauer CDU und ihres Fraktionsvorsitzenden Heinrich Ludwig Runz wird auf den Ortseingangsschildern zukünftig der Zusatz Klosterstadt stehen. Der Antrag der örtlichen CDU wurde zunächst vom Gemeinderat und Bürgermeister Matthias Frick einstimmig unterstützt und dann von Innenminister Thomas Strobl (CDU) genehmigt. CDU-Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte begrüßt, dass Schönau diese Möglichkeit nutzt, um auf die historische Besonderheit einer Gemeinde hinzuweisen. „Die Anpassung der gesetzlichen Vorgaben war uns als CDU wichtig. Gerade lokale Besonderheiten machen unser Land aus.“

Ab 1. Oktober 2022 kann die neue Orteingangstafel angebracht werden.

Heinrich Ludwig Runz und die CDU-Fraktion freuen sich über die zusätzliche Prominenz der Schönauer Besonderheit.

Bildunterschrift:

Das Bild zeigt den Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte und Bürgermeister Matthias Frick.

61. Schönauer Flohmarkt

Am Samstag, dem 24.09.2022, von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr, findet der 61. Schönauer Flohmarkt statt.
Erleben Sie mit, wie auf dem Schönauer Festplatz verkauft, gehandelt und gefeilscht wird. Eine Vielzahl von Händlern haben bereits ihr Kommen zugesagt. An den Ständen finden Sie wieder eine große Auswahl an Kleidung und Spielzeug bis hin zu Raritäten und Antiquitäten.
Für Speisen und Getränke haben wir wieder bestens gesorgt.
Aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen, müssen sich Verkäufer / Standbetreiber anmelden.
Dies kann telefonisch erfolgen unter Festnetz 06228 1437, oder auch per Email unter vorstand@cdu-schoenau.de